Dauerhafte Haarentfernung per Laser


Haare, die an einigen Stellen als unästhetisch empfunden werden, können durch verschiedene Methoden entfernt werden. Darunter gibt es sehr kurzfristig wirkende Varianten wie die Rasur, das Zupfen, eine Wachsbehandlung, Salben und die elektrische Methode. Mit Lasertechnik wird ein dauerhafter Erfolg erreicht, wobei die Behandlung stationär und mit kleinen Geräten auch daheim durchgeführt werden kann.

Zielrichtung der Behandlung und Kosten

Bei Frauen verstärken männliche Geschlechtshormone bisweilen den Haarwuchs, wo er nicht hingehört, zum Beispiel auf der Oberlippe. Aber auch Männer möchten eine übermäßige Körperbehaarung eliminieren, vielfach auf dem Rücken oder auf Brust und Bauch. Die Lasertechnik wirkt hier dauerhaft, es können mit ihr ebenso kleine Stellen als auch große Körperflächen enthaart werden. Der Eingriff kann ohne Betäubung durchgeführt werden, es sei denn, diese wird gewünscht. Er ist jedoch so gut wie schmerzfrei. Die Haarwurzeln werden mit Laserstößen gezielt bestrahlt, durch die Laserenergie sterben sie ab. Die Wirkung erfolgt über die Pigmente, daher ist die Methode bei dunklen Haaren besonders wirkungsvoll. Der zu lasernde Hautbereich wird gekühlt, dadurch sind die Reizungen sehr gering. Die Behandlung wird mehrmals wiederholt, damit wird die Haaraussprossung dauerhaft verhindert. Zunächst ist der Hautbereich gerötet, in einigen Fällen entstehen geringe Krusten und/oder Pigmentveränderungen, die bald verschwinden. Sehr selten tritt Bläschenbildung auf. Personen mit Hautkrankheiten wie Akne oder Sonnenallergie sollten nach Beratung durch einen Hautarzt die Behandlung am besten stationär vornehmen lassen. Der Erfolg stellt sich nach einigen Wochen ein. Die Haare werden vor der Behandlung gekürzt (3 mm), ab vier Wochen vor der Behandlung wird die Sonne gemieden, ebenfalls vier Wochen danach. Während der Behandlung werden Schutzbrillen getragen, nach einer stationären Behandlung mit Betäubungs- oder Schmerzmitteln muss der Patient durch eine erwachsene Person abgeholt werden.

Die Krankenkassen erstatten die Kosten nicht, sie belaufen sich auf rund 70 Euro für die Oberlippe, 150 Euro für Oberlippe und Kinn, 250 Euro für ein komplettes Gesicht, 150 Euro für eine Achselhöhle, 70 Euro für die Brust, 170 Euro für die Bikinizone und etwa 700 Euro für die Beine komplett.

Haarentfernung zu Hause

Mit kleinen Lasergeräten (IPL Geräte), die verschiedene Firmen anbieten, ist auch die Haarentfernung daheim, durch die Person selbst, durchzuführen. Die Geräte sind etwas weniger leistungsfähig, die Behandlung muss daher öfter wiederholt werden, in der Regel alle 2 bis 4 Wochen. Dafür sind die Geräte schon in sehr handlicher Größe erhältlich, ähnlich einem etwas größeren Rasierapparat, es gibt auch große Geräte etwa in Staubsaugergröße und noch größer für die Körperenthaarung. Einige der Geräte kombinieren Laser mit Ultraschall. Sie kosten je nach Hersteller ab 39,95 Euro für einen kleinen Lampeneinsatz, sehr große Geräte können 8.000 Euro und auch mehr (im fünfstelligen Bereich) kosten, allerdings auch geleast werden.

Comments on this entry are closed.